- die innige Spielzeit für dich und mich!

abenteuerkinderwelt kontakt

 

AbenteuerKinderwelt Referenzen

Erfahrungsberichte 

Mehr als ein Jahrzehnt qualitativ hochwertige Arbeit mit Kleinkindern und eine hohe Kundenzufriedenheit zeichnen AbenteuerKinderWelt aus. Lesen Sie selbst, was Fachleute und Kursleiter/innen sagen:

 

Stimmen von Kursleiter/innen

Beim Abenteuer-Kinderwelt-Konzept stehen das Kind und sein Erleben auf möglichst vielen Ebenen und mit möglichst vielen Sinnen im Vordergrund. Durch den strukturierten Aufbau der Stunden entsteht eine sichere und geborgene Atmosphäre. So können sich Eltern und Kind schnell auf die AbenteuerKinderwelt-Angebote einlassen, die entsprechend der neuesten Forschung über die Gehirnentwicklung spielerisch viele Sinne und Kompetenzen der Kinder ansprechen.

Das macht die Stunden einmalig und konzentriert und bietet Eltern und Kindern „Gesprächsstoff" und Lernstoff weit über die Gruppenstunden hinaus. Die Eltern tauchen gemeinsam mit den Kindern in die AbenteuerKinderwelt-Stunden ein und nehmen viele kleine und große positive Momente und Spielideen mit nach Hause.
Als langjährige Kursleiterin von AbenteuerKinderwelt hat mich am meisten bewegt, wie erstaunlich schnell die Kinder die Angebote, Lieder und Rituale annehmen, zu Hause nachspielen und sogar viele Jahre später im Schulalter noch von den AbenteuerKinderwelt-Stunden erzählen können.
Ingrid Haas, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, langjährige AbenteuerKinderwelt-Kursleiterin

 


 

AbenteuerKinderwelt-Stunden können eine sinnvolle Ergänzung für Eltern und Kind zum Besuch einer Kita sein, eine konzentrierte Stunde, in der Eltern und Kind sich gemeinsam verzaubern lassen und Spaß haben.
Ingrid Haas, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, langjährige AbenteuerKinderwelt-Kursleiterin

 


  

AbenteuerKinderWelt hat mein Leben sehr bereichert. Nach der Ausbildung zur Kursleiterin Ende 2012 wurde ich von der VHS Pfaffenhofen/Ilm mit offenen Händen empfangen und erhielt dort eine optimale Startmöglichkeit mit vielen Freiheiten um mich und das Konzept auszuprobieren und bekannt zu machen. Auch durch die freundliche Unterstützung meines Arbeitgebers (einer Schule) und vor allem meiner Familie durfte ich mir nun zu Hause ein weiteres berufliches Standbein schaffen. Ich habe den "Luxus" einen eigenen Raum in unserem Haus für meine Kurse nutzen zu können. Durch gezielte Werbung und durch viel positive Mundpropaganda ist die Nachfrage für eine Kursleiterin riesig. Aufgrund des schematischen und durchdachten Ablaufs einer AbenteuerKinderWelt-Stunde mit vielen eigenen Texten aus dem AbenteuerKinderWelt-Fundus und wechselnden Aktionen hat sich dieses Konzept ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, das viele junge Mütter anspricht. AbenteuerKinderWelt und ich dürfen die Kinder im Alter von 8 Monaten bis zum Kindergarteneintritt mit etwa drei Jahren begleiten. Im Moment ist es für mich natürlich schön viele nette Menschen in der gleichen Lebenssituation mit Kindern unter fünf Jahren kennen zu lernen. Denn mein großer Vorteil ist es, neben dem Arbeiten zu Hause, dass auch meine drei Kinder (das Jüngste ist gerade vier Monate alt) mit einbeziehen zu können - als permanent vorhandene Testpersonen. So kann ich neben den vielen Anregungen und Impulsen, die die zahlreichen Materialien von AbenteuerKinderWelt bieten, auch eigene Interessen und Ideen ausprobieren und einbringen sowie auf Wünsche und Rückmeldungen von Kursteilnehmern gezielt reagieren. Für mich war die Ausbildung zur AbenteuerKinderWelt-Kursleiterin ein wahrer Glücksfall. Nicht nur jetzt in der Elternzeit, sondern bestimmt auch darüber hinaus! Es ist schön die Kinder wachsen zu sehen, dieses über die Jahre gewachsene Konzept mit weiterzuentwickeln und auch selbst mitzuwachsen.
Karin Kufer, Pfaffenhofen, Kursleitung, 3 Kinder 

 


  

Das gute Konzept von AbenteuerKinderWelt hat mich bereits in der Ausbildung, danach noch mehr in den praktischen Kursen eindrucksvoll überzeugt. Und wann hat man als Pädagoge schon die Möglichkeit, Kinder ganzheitlich zu fördern und zu schulen und sie gleichzeitig wie ein Zauberer in der Manege zum Staunen und zu größter Aufmerksamkeit zu bringen, um sie und auch ihre Mütter oder Väter danach mit einem Gefühl der Zufriedenheit nach Hause zu schicken.
AbenteuerKinderWelt-Kurse geben mir selber das gute Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun.
Andrea Heiß, Kaufbeuren

 


  

Ich bin gerne Kursleiterin, weil ich es genieße, dass die Eltern und auch ich selbst von den Kindern lernen können die einfachsten Dinge in ihrer ganzen Faszination zu entdecken z.B. ein fliegendes Blatt.
Bettina Vogel, Vaterstetten

 


 

Ich bin begeisterte AKW Kursleiterin, da es ein Konzept von ganzheitlicher Förderung ist und durch die klaren Strukturen und Regeln eine Einzigartigkeit auf dem „Kursmarkt" darstellt.

Monika Hansel, München

 


„Als Tagesmutti immer auf der Suche nach Neuem, Interessantem fand ich das Buch „Unsere Welt ist voller Abenteuer". Tolles Buch! Aus Neugier wurde Interesse. Aus Interesse wurde der Wunsch und die Frage -Wie gehen die tollen Anregungen in dem Buch zusammen in einer Einheit? Der Wunsch die AbenteuerKinderWelt kennenzulernen. Januar 2014 durfte ich das erste Mal eintauchen in den Zauber der AbenteuerKinderWelt und der Funke sprang über.


Wo kann man besser alle Teile des Bildungsplanes miteinander verbinden und das mit so viel Spaß? Es bleibt viel Platz für eigene Kreativität!


Nach der Vorführung meiner Übungsstunde hielt mich nichts mehr auf und ich brachte AbenteuerKinderWelt nach Leipzig in meine Tagesgruppe. Die Eltern der Kinder finden es toll, bedauern, dass sie nicht dabei sein dürfen. Fast ein Jahr lang haben meine Mädels und ich jede Woche einmal eine wunderbare Zeit miteinander in der AbenteuerKinderWelt verbracht und ich fühlte mich bestätigt, das Richtige für mich gewählt zu haben. Dann rückte die Zeit fürs Praxiscoaching immer näher und eine Stunde wurde gefilmt. Ich war es zufrieden, aber waren es auch die anderen? Und wie waren die Stunden der anderen mit Eltern? Am 16.01.2015 war es soweit. Unter den „strengen" Augen von Coach Tanja und den Teilnehmerinnen Cindy und Simone durfte ich meine Stunde als erste zeigen. UND ich durfte miterleben, wie die Stunden mit Eltern ablaufen. Das fand ich sehr interessant, weil ich ab November dieses Jahres auch Kurse mit Eltern anbieten möchte. Es ist schon ein großer Unterschied zu erkennen, aber es war sehr spannend für mich es zu erleben. Die Gespräche zu meinen und den anderen Filmen waren sehr hilfreich und interessant. Es herrschte eine angenehme, offene und ehrliche Atmosphäre, in der wir uns austauschen konnten. Ich glaube, jede hat so für sich ein wenig aus den Filmen der anderen „stibitzt".

 

Bei jedem Film ist die Freude am Tun rübergekommen und auch der „Zauber" der AbenteuerKinderWelt. Schön, dass es so etwas gibt!"


Gabriele Meißner, Erzieherin, Tagesmutter, AbenteuerKinderWelt-Kursleiterin in Leipzig 

 

 

 


 

 

 

Stimmen von Erziehern/innen, Kinderpflegern/innen und Einrichtungsleitungen

 

Mich hat der Zauber der AbenteuerKinderWelt-Einheiten tief bewegt. Das möchte ich auch den Kindern weitergeben. Die Kinder kommen gerne zu uns in die Krippe. Die AbenteuerKinderWelt-Einheiten sind wie das Tüpfelchen auf dem i. Das ist etwas ganz Besonderes für unsere Einrichtung. Viele unterschiedliche Anregungen als stimmige Einheit zusammengefügt und klar strukturiert. Ich merke, dass die Kinder das aufsaugen wie ein Schwamm. Es tut den Kindern zudem gut, einmal getrennt und nur mit der gleichen Altersgruppe zusammen zu sein.
Beatrix Hirsch, Leiterin der Kinderkrippe Luise Habermaaß in Bad Rodach

 


  

Was gefällt Ihnen persönlich an AbenteuerKinderWelt?
Mich persönlich hat das AbenteuerKinderWelt – Konzept beeindruckt. Die Kinder werden so altersgerecht und ganzheitlich, ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert. Ich habe nun etwas Besonderes für unsere Kinder in diesem Alter.
Wie hat sich Ihr Kindergarten-/Krippenalltag durch den Einsatz von AbenteuerKinderWelt geändert?
Der Kindergartenalltag hat sich für mich positiv verändert. An 3 Tagen in der Woche hole ich meine Schützlinge – aufgeteilt in zwei Gruppen - um gemeinsam mit ihnen eine AbenteuerKinderWelt – Einheit zu erleben. Da wir keine Kinderkrippe haben, ist es für meine Kolleginnen eine Entlastung, wenn die „Kleinen" aus der Gruppe sind. So können wir in der Einrichtung für jedes Alter gezielte Angebote anbieten. Ich bin total froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, diese Ausbildung gemacht zu haben.
Claudia Sterr, Kinderpflegerin, Katholischer Kindergarten Kuratie, Veitshöchheim

 


 

Erfahrungsberichte von Gruppenteilnehmern - Elternstimmen

In den AbenteuerKinderWelt-Stunden erleben Eltern und Kinder zauberhafte Momente und verbringen Qualitätszeit miteinander. Lesen Sie selbst:

 

Eine Gruppe mit acht Kleinkindern hört 3 Minuten auf die Stille. Wenn mir das einer vor meiner Teilnahme an AbenteuerKinderWelt erzählt hätte – ich hätte ihn für verrückt erklärt. Unsere Gruppenleiterin hat uns und unsere Kinder über ein Semester dahin geführt die Stille zu hören. Und wenn ich ehrlich sein soll, war es für uns Erwachsene schwieriger als für die Kinder.
Martina Sarfert mit Lara, Moritz und Henri, Vaterstetten

 


 

Einen Ton zu fühlen – zu begreifen, war meine schönste Erfahrung bei AbenteuerKinderWelt. Und das Leuchten der Kinderaugen und Strahlen, wenn die Klangschale auf ihrer Hand angeschlagen wurde. Wir sind richtig "süchtig" danach!
Claudia Stroppel mit Marc und Anna, Grasbrunn

 


 

Basteln finde ich sehr stressig mit den ganz Kleinen. Wenn ich allerdings sehe, wie stolz Nina ihre Werke zu Hause dem Papa vorführt, dann bin ich froh, dass unsere AbenteuerKinderWelt-Leiterin immer darauf besteht es doch zu tun. Das Selbstbewusstsein wird auf alle Fälle enorm gefördert.
Andrea Lutz mit Nina, Grasbrunn 

 


 

Meine Tochter Annika war alle 4 Semester Teilnehmerin bei AbenteuerKinderwelt - und Mitglied der ersten Gruppe. Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob das Programm für so ein kleines Kind (18 Monate beim ersten Kurs) nicht etwas zu dicht gepackt war. Ich wurde aber positiv überrascht und habe gesehen, dass ich selbst mein Kind unterschätzt habe. Annika hat alle Anregungen des Kurses auch für sich zu Hause weiter umgesetzt. Besonders gut hat mir die klare Struktur des Kurses gefallen, die in einer normalen Krabbelgruppe so nicht gegeben ist. Während in einer normalen Krabbelgruppe oftmals das Ratschen zwischen den Müttern sehr im Vordergrund steht, sind hier während dieser Zeit eindeutig das Kind und seine Interessen im Vordergrund. Für das Kennenlernen der Erwachsenen ist die gemeinsame Pause meiner Meinung nach ausreichend. Aus unserem Kurs haben sich einige danach auch privat weiter getroffen. Die einzelnen Übungen, die alle verschiedenen Sinnesbreiche angesprochen haben und die thematische Ausrichtung am Jahreskreis sind Elemente, die mir ganz besonders gefallen haben. Eine derartige Förderung habe ich bisher in keiner der anderen Gruppen, die ich auch mit meinem älteren Sohn besucht habe, erlebt. Dieses Innehalten und genau Hinspüren und Beobachten versuche ich seitdem auch immer wieder in den Alltag mit meinen Kindern zu integrieren. Meiner Meinung nach ist dies eine Voraussetzung dafür, in unserem immer hektischer werdenden Alltag eine Insel der Ruhe zu schaffen. Auch heute noch, nach knapp einem Jahr kann sich Annika - inzwischen im Kindergarten, noch an die schöne Zeit mit Ingrid erinnern. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich für Deinen Einsatz bedanken. Noch viele schöne Stunden mit neuen Kindern und ein herzliches Dankeschön.
Marion mit Annika, Haar

 


 

AbenteuerKinderWelt
ist für mich die schönste Möglichkeit, meine Kinder mit viel Spaß und Abwechslung zu fördern. Es fasziniert mich immer wieder, wenn den Kleinen mit teils einfachsten Mitteln und Materialien Dinge, Töne,... begreiflich gemacht werden und 10 Kleinkinder gespannt mit leuchtenden Augen auf die nächste "Überraschung" warten. Wir nehmen viele Ideen mit nach Haus und freuen uns auf jede neue Stunde.
Daniela Flock mit Isabella und Johannes 

 


 

Es ist einfach nur zauberhaft. Schon wenn es los geht und alle kleinen Mäuse lauschen still und völlig gebannt und erwartungsvoll der Musik. Die fröhlichen und interessierten Gesichter der Kinder und ihr selbst entwickeltes Engagement, wenn wir in die liebevolle und abwechslungsreiche AbenteuerKinderWelt eintauchen. 16 kleine Hände, die nach oben gestreckt, mit taumelnden Schritt versuchen, fasziniert, eine kleine sanft zu Boden sinkende Seifenblase zu erhaschen, treiben mir jedes Mal das Wasser in die Augen. Es ist eine Bereicherung für uns alle, groß und klein, und wir genießen die gemeinsame und spezielle Zeit, die nur uns gehört.
Ute Wegner mit Julia und Ben, Neukeferloh

 


 

AbenteuerKinderwelt ist ein Konzept, das mit Herz und Verstand entwickelt wurde und mich einfach nur begeistert. Es ist toll zu sehen, wie viel die Kinder hier "nebenbei" und mit viel Spaß lernen.
Bewegungsspiele, musikalische Entwicklung und kreatives Basteln - alle Sinne werden angesprochen und gefördert! Ich kenne nichts was dem Vergleich Stand hält und kann es allen Eltern von ganzem Herzen empfehlen!
Molli Graf mit Benjamin und Jonathan, Rosenheim

- die innige Spielzeit für dich und mich!

abenteuerkinderwelt kontakt

 

Bücher, Elternhefte, CD & DVD - holen Sie sich weitere ausführliche Informationen über AbenteuerKinderwelt in unseren Publikationen!

News in


Termine & Aktuelles

Ideen für den Sommer?

Lieblingsprojekte für die Krippe

Weitere Infos >>

 


Ausbildung zur Kursleitung

Grundkurs (6 Tage) am

17.-19.11.2017 und 12.-14.01.2018

 

Unsere Workshops

im Juni 2017 und

zu Ihrem Wunschtermin

 

Weitere Infos & Anmeldung >>

 


 

Elternheft  E14 Frühling/Sommer

Bestellen Sie hier die Elternhefte für jede Jahreszeit >>

 


Anmeldung zum Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Infos von AbenteuerKinderWelt? Dann können Sie sich hier in unseren Newsletter eintragen.
Wenn Sie Ihr Bundesland angeben, erhalten Sie Termine speziell für Ihr Bundesland.

Nach Absenden der Anmeldung schicken wir Ihnen eine Bestätigungs eMail, deren Link Sie bitte klicken müssen!